Eva Irrgang

 Sehr geehrte Damen und Herren,


bei den Kommunalwahlen entscheiden Sie über die Zusammensetzung der Räte, wer Bürgermeister wird, aber auch darüber, wer auf Kreisebene in den kommenden Jahren die politischen Akzente setzt. Wir als CDU haben gute Argumente, haben gute Ideen und geben die richtigen Antworten auf die Herausforderungen.

Ich biete allen Bürgerinnen und Bürger im Kreis Soest an, den eingeschlagenen Weg mit viel Erfahrung weiterzugehen und mit sicherer Hand auch in den kommenden Jahren den Kompass in der Hand zu halten. Kurzum: Ich möchte wieder Landrätin werden, um an entscheidender Stelle einen Beitrag zu Sicherheit und Orientierung in turbulenten Zeiten zu leisten.

Einige Themen sind mit besonders wichtig, auf die gehe ich an dieser Stelle ein.



Klimaschutz

Unser Fokus liegt auf Digitalisierung und anderen Zukunftsthemen, wie dem Klimaschutz. Bereits seit 2012 wird das von der CDU vorgeschlagene kreisweite Klimaschutzkonzept fortgeschrieben. Seit 2007 sind die CO2-Emissionen im Kreisgebiet um über 12 Prozent gesunken.

Die Unterstützung der Elektromobilität ist auch ein Beitrag zum Klimaschutz. Unser Elektromobilitätskonzept zeigt, wo es zusätzliche Lademöglichkeiten geben muss, damit die Nutzung von E-Autos möglich ist. Natürlich werden wir auch den Umstieg auf alternative Antriebsformen im ÖPNV anstoßen.

Digitalisierung

Spätestens seit der Corona-Krise ist jedem klar, wie wichtig die Anstrengungen rund um dieDigitalisierung sind. Begriffe wie Home-Office, virtueller Unterricht und Videokonferenzen rückten nach ganz oben auf die Tagesordnung.

Als kommunale Familie ziehen wir auch bei der Digitalisierung an einem Strang. Wir haben das Digitale Zentrum Mittelstand (DZM) ins Leben gerufen. Es unterstützt mittelständische Unternehmen und hilft, sie an die Digitalisierung heranzuführen.

Wir sind stolz darauf, dass wir beim Breitbandausbau bundesweit die Nase vorn haben. Wir haben von Anfang an auf Glasfasertechnik bis in jedes Haus gesetzt. Mehr als 100 Millionen Euro wurden in die neue Glasfaser-Infrastruktur investiert. Die heute noch unterversorgten Höfe und Einzellagen statten wir ebenfalls mit Glasfasertechnologie aus.

Die nächste Stufe ist 5G. Ich bin in der Tat der Meinung, dass 5G als Mobilfunkstandard an jeder Milchkanne verfügbar sein muss.

Mit der REGIONALE 2025 packen wir Zukunftsthemen an. Das Thema Digitalisierung müssen wir als Wegweiser verstehen. Wir werden zeigen, wie sich eine ländlich geprägte Region gerade für junge Menschen attraktiv gestalten lässt.

Wirtschaftsförderung

Stolz sind wir auf unsere Wirtschaftsförderungsgesellschaft, deren Gründung auf Initiative der CDU zurück geht. Mit ihrer Hilfe werden Unternehmen passgenau unterstützt, in der Corona-Zeit und auch in der Nach-Corona-Zeit.

Medizinische Versorgung

Ein weiterer Erfolg unserer Wirtschaftsförderungsgesellschaft ist das Projekt wfg.amPULS. Dabei werden Hausärzte auf dem Weg in die Niederlassung begleitet. Dank dieser Initiative haben sich bisher bereits mehr als zehn Hausärzte im Kreis Soest niedergelassen.

Familienfreundlicher Kreis

Mir ist es wichtig, für ein familienfreundliches Klima im Kreis zu sorgen. Gemeinsam mit unseren Städten und Gemeinden haben wir es geschafft, ein gutes Betreuungsangebot für Kinder im Alter bis zu zehn Jahren vorzuhalten.

 

Umweltschutz und Landwirtschaft

Wir engagieren uns natürlich auch für den Umweltschutz. Und das geht nur mit der Landwirtschaft. Was wäre der Kreis ohne seine Landwirtschaft, was wäre der Umweltschutz ohne die Landwirtschaft? Hier sehen mich die Bäuerinnen und Bauern eng an ihrer Seite. 


Gerne möchte ich den gemeinsamen Weg mit Ihnen weitergehen, deshalb bitte ich um Ihre Unterstützung und um Ihre Stimme am 13. September.




Ihre

Eva Irrgang

 

Nach oben