CDU’ler aus dem Kreis Soest verhandeln Koalitionsvertrag

 Drei CDU-Mitglieder aus dem Kreis Soest sind an den schwarz-grünen Koalitionsverhandlungen beteiligt. Die Koalitionsverhandlungen zur Bildung einer schwarz-grünen Landesregierung haben am Dienstag begonnen. Insgesamt wurden von CDU und Bündnis 90/Die Grünen 13 thematische Arbeitsgruppen gebildet. Der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Heinrich Frieling arbeitet in der Arbeitsgruppe „Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz“ mit. In der letzten Wahlperiode des Landtags gehörte der wiedergewählte Parlamentarier bereits dem entsprechenden Landtagsausschuss an. Auf CDU-Seite wird die Arbeitsgruppe vom südwestfälischen Europaabgeordneten Dr. Peter Liese geleitet.

Landrätin Eva Irrgang wird in der Kommission „Bauen und Wohnen, Stadtentwicklung, Landesplanung“ mitwirken. Irrgang, die auch Vorsitzende der CDU-Fraktion in der Landschaftsversammlung ist, wird dabei insbesondere die Interessen der kommunalen Familie im Auge haben. Der Bürgermeister der Stadt Soest und Präsident des Städte- und Gemeindebundes NRW, Dr. Eckhard Ruthemeyer, wurde vom CDU-Landesvorstand in die Arbeitsgruppe „Verkehr“ berufen.

„Wir sind bei den Koalitionsverhandlungen gut vertreten,“ freut sich der Vorsitzende der Kreis-CDU Heinrich Frieling. Und weiter sagt er: „Unser Ziel ist es, die Grundlagen für eine stabile Regierung für Nordrhein-Westfalen zu schaffen. Ein gut ausgearbeiteter Koalitionsvertrag ist dafür die Voraussetzung.“

Die Übersicht aller CDU-Teilnehmer an den Koaltionsverhandlungen finden Sie hier.

Nach oben